Oberlidstraffung in Mannheim

Quick Facts zur Augenlidstraffung in der Augusta Beauty Clinic, Mannheim

 

– Dauer der Operation 1 Stunde
– Gesellschaftsfähig nach 7 Tagen
– Wundheilung nach 2 Wochen weitgehend abgeschlossen

 

Oberlidstraffung: Für einen schönen Augenblick

Das Auge ist das wichtigste Organ in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Oft entscheidet der erste „Augenblick“ darüber, ob Menschen aufeinander zugehen oder nicht. Aber wie alle Körperteile ist auch das Auge nicht vor dem natürlichen Alterungsprozess gefeit. Stress oder zu viel UV-Licht tun ihr Übriges. Das Oberlid senkt sich ab, die überschüssige Haut beginnt zu erschlaffen und sorgt für einen müden Blick. Die Menschen hinterlassen einen abgespannten Eindruck, auch wenn sie sich tatsächlich kraftvoll und topfit fühlen. Daher ist die Oberlidstraffung einer der häufigsten Eingriffe in der Gesichtschirurgie. Allein in Deutschland werden pro Jahr über 60.000 Lidstraffungen durchgeführt, Spitzenreiter ist Brasilien mit 160.000 Eingriffen, noch vor den USA mit 130.000 Lidoperationen.

Arten der Oberlidplastik

Die Plastisch-Ästhetische Chirurgie unterscheidet zwischen der Augenlidstraffung am Oberlid, aufgrund von Alterungsprozess oder genetisch bedingtem Schlupflid, und der Straffung am Unterlid. Beim Oberlid werden in der Regel überschüssige Haut und kleine Fettdepots entfernt, das Auge bekommt einen offenen, klaren und damit jüngeren Blick. Am Unterlid kann es im Laufe der Jahre zu Tränensäcken kommen, die aus Hautüberschüssen und zusätzlichen Fettpolstern bestehen (siehe Unterlidstraffung).
Die Oberlidstraffung ist ein relativ kleiner chirurgischer Eingriff mit einer sehr großen Wirkung: Sie wirkt sich positiv auf das ganze Gesicht aus und verbessert die gesamte Mimik und Ausstrahlung des Menschen.

Vor der Oberlidstraffung

Nach einem ausführliches Beratungsgespräch mit einem Facharzt der Augusta Beauty Clinic folgt ein Informationsgespräch mit der Kundenberaterin. Steht der OP-Termin fest, müssen noch einige Laborwerte eingeholt werden, unter anderem ein aktuelles Blutbild. Wenige Tage vor dem Eingriff sollten Patientinnen und Patienten auf blutverdünnende Medikamente, wie zum Beispiel Aspirin sowie Alkohol und Nikotin verzichten.
In der Regel wird eine Oberlidstraffung unter lokaler Anästhesie vorgenommen. Auf Wunsch kann eine Sedierung hinzugezogen werden. Unmittelbar vor der Operation gibt es ein letztes Gespräch mit dem Facharzt. Dann kann es losgehen.

Wie läuft die Oberlidstraffung ab?

Nach einer ausführlichen Vermessung der Haut und Anzeichnung beginnt der ambulante Eingriff, der ca. 45 Minuten dauert. Überschüssige Haut und kleine Fettpölsterchen werden entfernt. Danach wird die Wunde mit einer feinen Naht verschlossen, so dass außer der natürlichen Lidfalte später nichts mehr zu sehen ist. Nach dem Eingriff bleiben Patientinnen und Patienten noch 2 Stunden unter ärztlicher Aufsicht und können die Klinik dann unter Begleitung verlassen.

Nach der Oberlidstraffung

In den Tagen nach der Operation am Oberlid sollten sich die Patientinnen und Patienten einige Tage Ruhe gönnen. Jetzt sind kühle Kompressen wichtig, um Schwellungen und Hämatome zu vermeiden. Das engmaschige System von Betreuung und Nachsorge durch das Team der Augusta Beauty Clinic unterstützt eine gute Wundheilung. Fäden können bereits nach 7 Tagen entfernt werden. Gesellschaftsfähig sind Patientinnen und Patienten in der Regel nach rund 2 Wochen. Auf Sport sollte ca. 2 Wochen nach der Operation verzichtet werden, auch wird empfohlen, körperliche Anstrengung oder schweres Heben in dieser Zeit zu vermeiden.

Mögliche Risiken

Alle operativen Eingriffe sind mit Risiken verbunden. Gerade in der Augenpartie befinden sich viele Muskeln und Nerven, die verletzt werden können. Schwellungen und Rötungen unmittelbar nach der Operation verschwinden meist nach wenigen Tagen und sind unbedenklich. Bei der Lidstraffung gilt, wie bei allen plastisch-chirurgischen Operationen, dass die exzellente Ausbildung des Operateurs und dessen langjährige Erfahrung über ein ästhetisch befriedigendes Ergebnis entscheidet.

Ist mit Schmerzen zu rechnen?

Während der Operation spüren die Patienten der Augusta Beauty Clinic kaum etwas. Die Lokalanästhesie sorgt für einen völlig schmerzfreien Eingriff. In den Tagen danach sorgen gängige Schmerzmittel wie Ibuprofen o.ä. dafür, dass sich die Patientinnen und Patienten gut fühlen. Der Heilungsprozess kann nun schnell voranschreiten.

Was kostet eine Oberlidstraffung?

Die Kosten für eine Augenlid-Plastik errechnen sich aus dem gesamten Operationspaket: Vorbereitung auf die OP, der operative Eingriff selbst, die örtliche Narkose und die Nachsorge. In der Augusta Beauty Clinic stehen Qualität und die Sicherheit für die Patienten an erster Stelle, das hat seinen Preis. Bei einem gemeinsamen Beratungsgespräch erstellen wir Ihnen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Kann die Behandlung finanziert werden?

Die Kosten bei einer rein ästhetischen Behandlung werden leider nicht von der Krankenkasse übernommen. Es besteht aber die Möglichkeit einer Finanzierung über unsere Partnerbank (diese Möglichkeit nutzen viele unserer Kunden). Sprechen Sie uns gerne hierzu an – unsere Kundenberatung hilft Ihnen gerne weiter!

Kann ich mich krankschreiben lassen?

Die Augenlidstraffung gehört nicht zum Katalog der Kassenleistungen. Eine Krankschreibung für den Arbeitgeber ist daher nicht möglich. Patientinnen und Patienten sollten sich aber nach der Operation eine gewisse Ruhezeit gönnen und etwa 5 Tage Urlaub nehmen. Diese Zeit sollten Patienten zur Genesung nutzen und sich auf ihren neuen, frischen „Augenblick“ freuen.

Folgekostenversicherung

Die Plastisch-Ästhetischen Chirurgen an der Augusta Beauty Clinic weisen alle Patientinnen und Patienten auf mögliche Risiken einer Schönheitsoperation hin. Die Gefahr, dass es bei gut ausgebildeten und erfahrenen Ärzten zu Komplikationen kommt, ist sehr gering. Doch als verantwortungsvoller Dienstleister im privatärztlichen Bereich empfiehlt die August Beauty Clinic vor der Operation eine Folgekostenversicherung abzuschließen. Mögliche Korrekturen können später nicht über die gesetzlichen Krankenkassen abgedeckt werden, da Nachbehandlungskosten aufgrund der Aktualisierung des Gesundheitsreformgesetzes vom 1. April 2007 nicht mehr in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen fallen. Sprechen Sie uns an.

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen. Kontaktieren Sie uns!

  • Gerne beantworten wir schnell und diskret Ihre Fragen – wir melden uns bei Ihnen!

      Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten zu.

EINFACHE FINANZIERUNG

Weitere Infos hier